Bankgebühren

Bankspesen

Die Bankgebühren sind als Kostenfaktor nicht zu unterschätzen. Das Papier diskutiert die privatrechtliche Grundlage der Bankgebühren und untersucht die einzelnen. Die Kontrolle der Bankgebühren erfreut sich in den Treasury-Abteilungen keiner großen Beliebtheit. Depotführungsgebühren, Bankgebühren des Vermieters oder Verwalters sind keine Betriebskosten, die der Mieter zu tragen hat. Verschiedene Arten von Kosten, die von den Banken für ihre Dienstleistungen in Rechnung gestellt werden, sind in den Bankgebühren enthalten.

Wie viel kosten die Konten? Die Bankgebühren werden klarer.

Da es immer schwerer wird, den Kostenverbleib zu verfolgen, sind die Kreditinstitute nun zur einheitlichen Informationspflicht geworden. In Deutschland sind die Kreditinstitute seit dem Stichtag des Jahresabschlusses 2018 zur Offenlegung von Bankgebühren gesetzlich vorgeschrieben. Um die Vergleichbarkeit der Honorare für die Verbraucher zu erleichtern, sind sie durchgängig gekennzeichnet.

Das ist eine Entlastung für die Konsumenten, sagt Thomas Beutler von der Verbraucherstelle des Saarlandes. Allerdings ist der Verbraucherschutz noch nicht wirklich zufrieden: Einige der Gebühreninformationen der Bank sind 7-8-seitig. Da jeder sein Benutzerkonto anders benutzt, weißt du nichts über seine Personalkosten. Es gibt einen präzisen Einblick in die bezahlten Honorare, die Verzinsung und eventuelle Nachteile.

Die Nationalbank ist seit Anfang des Jahres dazu angehalten, ihren Kundinnen und Verbrauchern innerhalb von 13 Kalendermonaten eine Abrechnung über die bezahlten Honorare für persönliche Ausgaben zur Verfügung zu stellen. Jeder, der diesen Entgeltnachweis erhalten möchte, muss sich an seine Hausbank wende. Zahlreiche Kreditinstitute legen das Recht zurzeit so aus, dass der gesetzliche Anspruch auf den Entgeltnachweis erst Ende 2019 in Kraft tritt.

Hinweis: Wenn Sie an einem Entgeltnachweis interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausbank. Wenn Sie diese Information haben, ist es einfacher, sich einen Gesamtüberblick zu schaffen und ein billigeres Kontenmodell auszuwählen. Thomas Beutler von der Verbraucherberatung hebt hervor, dass man nicht nur auf die montanen Ausgaben achten sollte. Abhängig vom persönlichen Gebrauch können Kreditkartengebühren, Banküberweisungsgebühren oder Geldautomaten Dritter die Folgekosten sein.

Denn nur wer weiss, wo seine Ausgaben anfallen, kann das richtige Kontenmodell aussuchen. Die Kreditinstitute müssen seit dem Monat Oktober 2016 den Kontenwechsel und den Informationsaustausch über Bankeinzüge und Geschäftsvorfälle durchlaufen. Über ein vergleichendes Portal kann auch eine neue Hausbank gefunden werden. Die Problematik: Die Finanzierung der Portfolios erfolgt über Kommissionen. Das hat bisher auch dazu geführt, dass die Verbraucher nicht unbedingt sachlich aufgeklärt wurden, sagt Thomas Beutler von der Verbraucherberatung Saarland.

Auf diese Weise werden potenzielle Käufer, die eine höhere Provision zahlen, besser aufgelistet. Schon 2014 hat sie die versteckten Abgaben für Accounts verboten. Seitdem müssen Honorare, Abgaben und Kommissionen offen gelegt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum