Beste Online Bank

Die beste Online-Bank

Du kannst auch einen Blick auf die Tippseite zum Thema "bestes Girokonto" werfen. Heutzutage müssen Sie für Ihre Geldtransaktionen nicht mehr zur Bank gehen. Bareinzahlungen oder reicht ein Konto bei einer reinen Online-Bank aus? Den Wecker im Online-Banking oder in der Sparkassen-App stellen: Nach der Ankunft in Australien gehen Sie zu der Bankfiliale, die Sie bei der Online-Bewerbung angegeben haben.

Welche ist die beste Online-Bank?

Im Online-Banking-Test von CHIP sind die Consorbank und die Münchener Sparkasse die beiden Sieger. Besonders deutlich wird ein hoher Standard bei der Angebotspalette. Auch in Deutschland gibt es nach wie vor große Bedenken gegen das Internet-Banking. Beispielsweise gab in einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom nur die eine halbe der Auskünfte ab. Sie hielten Online-Banking für gesichert.

Das Computermagazin CHIP hat in seinem großen Online Banking Testverfahren festgestellt, wie sich das sichere Online-Banking wirklich darstellt. Bei der Consorsbank gibt es keine größeren Testschwächen und sie erzielt sehr gute Werte in den Bereichen Offerte (98 von 100 möglichen Punkten) und Safety (94 Punkte). In Summe erzielte die Hausbank der französichen BNP Paribas 89,9 Prozentpunkte und wurde damit zum Gewinner unter den überregionalen Bahnen.

Besonders gelobt wird von den Studienautoren das bewährte chipTAN-Verfahren im Sicherheitsbereich. Die Bank erstattet im Schadenfall die entstandenen Auslagen. Die Consorsbank erhält 83 Prozentpunkte für die vom BestCheck-Serviceportal berechneten jährlichen Girokontokosten von 15 E. S. Die Consorsbank erhält 83 Momente. Nur die im vergangenen Jahr gegrÃ?ndete N 26 war in diesem Gebiet noch besser und erzielte 100 Zunahmen.

Auch in der Rubrik Angebote hat die comdirect Vollpunkte erhalten. Aber auch die Deutschen Bank (97 Punkte), 1822 direct (95 Punkte) und Neunundzwanzig sowie die HypoVereinsbank überzeugten in dieser Kompetenz. Mit 85,3 Punkten ist die Münchener Sparkasse die beste Regionalbank. Besonders überzeugend war es in den Themenbereichen Security (96 Punkte), Angebote (89) und Anwendungen (86).

Im Hinblick auf die Datensicherheit wurde das sichere TAN-Verfahren besonders hervorgehoben. Mit 81,1 kam die Sparda-Bank München auf den dritten Gesamtrang und erzielte vor allem bei den Anschaffungskosten (82): Sie übertraf sowohl den regionalen Testsieger als auch die sechs anderen Wettbewerber klar. Den zweiten Teilplatz belegen die Deutsche Volksbank und die Sparda-Bank München mit je 81,1 Prozentpunkten.

Besonders gut punktete die Hamburgische Volksbank in der Sicherheitskategorie, wo sie mehr als jedes andere befragte Institut punktete. Bei den Angeboten überprüften die CHIP-Experten die Zahl der Niederlassungen, den Relocation-Service sowie die Erstellung und Bearbeitung von Daueraufträgen. Hierfür wurden die CHIP-Experten beauftragt. Unter Deutsche Bank Mobile (100) und BBBank Banking (91,7) profitiert der Kunde von dem sehr hohen Leistungsumfang der Anwendung; unter N 26 (100) profitiert er von niedrigen Gestehungskosten - darunter Kontoauszüge, Auszahlungen von Fremdgeräten und Entgelte für den Fall des Verlustes seiner Scheckkarte.

CHIP orientierte sich bei der Kostenberechnung an einem Durchschnittsmonatseinkommen von 2.700 EUR.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum