Direktbank Girokonto

Girokonto Direktbank

Bei Girokonten beispielsweise erheben viele Direktbanken keine Kontoführungsgebühr. Vor allem Direktbanken bieten kostenlose Konten zu guten Konditionen an. Welche Möglichkeiten Girokonten bieten, zeigt der Test der Anbieter. Anforderungen seitens der Direktbank, die zu erfüllen sind. Darf ich Bargeld auf ein Direktbank-Girokonto einzahlen?

Ist ein Girokonto oder Termingeldkonto bei einer Direktbank sinnvoll?

Im Zeitalter steigender Kontogebühren und traditionell niedriger Zinsen spielt immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten mit der Idee, ein Depot bei einer Direktbank zu errichten. Kontokorrentkonten bei direkten Banken sind wesentlich billiger, aber ist ein solches Depot wirklich lohnenswert? Direkte Banken, auch bekannt als Online- oder Internetbanken, sind Finanzinstitute, die ihre Geldprodukte über das Netz vertreiben und auf ihr eigenes Niederlassungsnetz verzichtet.

Daher ist eine unmittelbare Finanzberatung in der Niederlassung bei den direkten Banken nicht möglich. Direct Banks sind damit eindeutig auf eine zielgruppenaffine Internetpräsenz ausgerichtet. Da Online-Banken über wesentlich geringere Aufwendungen für Mieten und Mitarbeiter verfügen, können sie ihre Depots zu niedrigeren Preisen als große Bankfilialen wie z. B. Krankenkassen, Postbank oder HypoVereinsbank bereitstellen. Direktbankkonten sind beweglich, zeitgemäß und in keiner Weise unterlegen gegenüber Bankkonten von Zweigbanken.

Dies sind vollständige Kontokorrentkonten einschließlich Kreditkarten, Girokarten und Kontokorrentkredite. Darüber hinaus stellen direkte Banken oft ein kostenfreies Girokonto zur Verfügung. Vergleichen zufolge können Sie mit einem Direktbankkonto bis zu 200 EUR pro Jahr einsparen. In den Filialen werden für Dienstleistungen wie z.B. eine Karte Zusatzgebühren (ca. 20 EUR pro Jahr) erhoben, während in den Online-Konten alles kostenfrei ist.

Um den Einlagenschutz brauchen Sie sich auch keine Gedanken zu machen - die direkten Bankinstitute sind genauso sicher wie traditionelle Finanzinstitute. Auch wenn Online-Konten im Schnitt billiger sind, ist es sinnvoll, die Einzelbanken und ihre Bedingungen zu vergleichen. Weil frei nicht sofort frei ist. Mit einem " kostenlosen Girokonto " ist einfach gemeint, dass es keine monatlichen oder jährlichen Kontoführungsgebühren gibt.

Einige Online-Konten sind nur dann frei, wenn eine monatliche Einzahlung auf das Spielerkonto getätigt wird. Ja, ein Bankkonto bei einer Direktbank ist es auf jeden Fall wert. Es gibt enorme Einsparpotenziale, und Online-Konten passen sich dem Digitalisierungsgeist der Zeit an und machen sie zu einem ernstzunehmenden Teil der heutigen Finanzbranche.

Filial- oder Direktbank für Ihr eigenes Girokonto?

Zu Beginn des neuen Millenniums erlebt das Netz einen regelrechten Aufschwung, so dass über dieses neue Kommunikationsmedium eine Vielzahl von Dienstleistungen angeboten werden. Sie könnten z. B. auf einmal über das Netz tauschen, Einsätze tätigen und Glücksspiel treiben, aber auch Ihr Bankgeschäft in dieser Art betreiben. Mit den neuen Chancen rückte auch das Geschäftsstellennetz der Kreditanstalten weiter in den Fokus und selbst einige neue Institute traten auf den Weg, die keine Geschäftsstellen mehr hatten.

Solche Kreditinstitute werden auch als direkte Banken bezeichnet. Das grundlegende Charakteristikum einer Direktbank ist, dass das Geschäftsstellennetz vollständig ausfällt. Alle Banktransaktionen werden über das Netz, telefonisch oder per Telefax durchgeführt. So stellt sich heraus, dass die Direktbankangebote oft deutlich billiger sind als die vergleichbaren Sparangebote der klass. Zweigbanken. So kann man die direkten Banken quasi als "Discounter" unter den Kreditanstalten nachvollziehen.

Die Bank belohnt den Verbraucher dafür mit geringeren Gebühren, oder sie stellt das Bankkonto völlig kostenlos zur Verfügung. Inzwischen werden auch bei den traditionellen Filialen in Deutschland kostenfreie Bankkonten geführt. Weil die Filialen jedoch aufgrund ihrer umfangreichen Infra-struktur über ein viel strafferes Korsett verfügen, sind die Möglichkeiten der freien Kontokorrentkonten bei diesen Instituten oft in irgendeiner Form geregelt.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Benutzerkonto zu einem kostenpflichtigen Tarif übertragen. FÃ?r wen ist ein kostenfreies Girokonto bei einer Direktbank sinnvoll? Das kostenlose Girokonto bei einer Direktbank ist daher für alle Menschen gedacht, die keinen großen Stellenwert auf die Filiale um die Ecke haben. Jeder, der bereits die meisten seiner Banktransaktionen im Online-Banking durchführt, findet ein kostenfreies Girokonto bei einer Direktbank, das optimal ist.

Nicht nur über das Netz, sondern in der Regelfall auch über den Telefon-Kundendienst können auftretende Störungen und Fragestellungen rasch und unkompliziert behoben werden. Die Belohnung für die Initiative: Das zugehörige Übernahmeangebot bei der Direktbank ist in der Praxis in der Praxis in der Regel völlig kostenlos, d.h. der Kundin /dem Kunden entstehen weder jährliche Grundvergütungen noch Kosten für die Einzeltransaktionen, die über sein/ihr Account bearbeitet werden.

FÃ?r wen ist ein kostenfreies Girokonto bei einer Filiale geeignet? Andererseits, wenn Sie einen lokalen Kontakt suchen, mit dem Bankgeschäft über das Netz nicht ganz so gut auskennen oder wenn Sie Sicherheitsbedenken haben, wäre es besser, die Dienstleistungen einer Bankfiliale in in Anspruch zu nehmen. Auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um eine Bank handelt. Allerdings muss zunächst sorgfältig geprüft werden, ob das Girokonto wirklich permanent kostenfrei ist.

Zögern Sie nicht, diese Fragen an Ihren lokalen Bankenberater zu richten. Mit unserem Girokonto-Vergleich und -Rechner finden Sie das richtige Konto:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum