Kreditvergleich Banken

Bonitätsvergleichsbanken

Lediglich die kreditgebende Bank fragt nach weiteren Daten über Ihre Person (Name, Adresse) und die Bonität (Schufa). KREDIT - also kommt kurz zu eurem Wunsch: So kommt ihr rasch an.... - Hast du das gehört? Robert Sasse

Früher oder später benötigt jeder von uns einen Darlehen in seinem Dasein. Aber seien Sie vorsichtig - wenn Sie nicht aufpassen, kann es vorkommen, dass Sie wirklich über den Schreibtisch gezerrt werden und später auf einem Schuldberg saßen. Vielleicht bekommt er auch gar keinen Pfandkredit.

Selbst bei scheinbar unbedeutenden Darlehen wie dem Kontokorrentkredit sollten Sie sich nach den besten und günstigsten Möglichkeiten umsehen: Sie sollten auf jeden Falle keine Darlehen aufnehmen, ohne sich zuvor über alle Hintertüren, versteckte Vorschriften und Schwachstellen zu informieren: In diesem Audiobuch erzählen wir Ihnen alles, was Sie über Darlehen wissen müssen. Sie werden auch lernen, wie Sie einfache Kunststücke wie eine Kreditprüfung anwenden oder sogar ein Darlehen ausstellen.

Nachrichten

Die EU-Kommission will, dass der EUR angesichts der zunehmenden Krisensituationen und Unwägbarkeiten eine bedeutendere globale Bedeutung erlangt. Insbesondere die Energieeinfuhren in die EU sollen in Zukunft verstärkt in EUR erfolgen. In den letzten 20 Jahren war der EUR die wichtigste Weltwährung. Darüber hinaus nutzen es 60 Staaten auf der ganzen Welt-Währungsgebiet oder haben ihre Währungen an den EUR gekoppelt - darunter die EU-Länder Bulgarien und Dänemark.

Über ein gutes Viertel aller Auslandsgeschäfte wird in EUR getätigt. Aber die mit großem Vorsprung bedeutendste Zahlungsmittel der Welt ist seit Jahren der USD. "³eDer EUR sollte das politisch, wirtschaftlich und finanziell bedeutsame Gewicht des Euroraums widerspiegeln³c, sagte EU-Währungskommissar Valdis Dombrovskis. Dazu müssen sich die europäischen Länder, Unternehmen und Marktakteure zusammenschließen.

Die Entscheidung, welche Zahlungsmittel eingesetzt werden, trifft der Handel im Wesentlichen selbst. Nach Angaben der Kommission betragen die Energieeinfuhren der EU rund 300 Mrd. EUR pro Jahr. Diese werden jedoch - insbesondere bei Langfristverträgen - überwiegend nicht in EUR fakturiert. Sendungen aus Russland oder dem Mittleren und Mittleren Ostens werden meist in USD gezahlt.

Der für die globale Wirtschaft entscheidende Ölpreis wird in USD errechnet. Damit will die EU-Kommission nun Bundesländer und Konzerne ermutigen, sich mehr auf den EUR zu konzentrieren. Auch, weil die Unabhängigkeit von anderen Devisen - insbesondere dem Dollarkurs - zu politischen Risiken und wirtschaftlichen Kosten führen kann. "Wir sehen gerade, wie die weltweit bedeutendste Waehrung - der Dollarkurs - zu einem weltwirtschaftlichen Thema werden kann", sagte Klaus Regling, Leiter der ESM-Euro-Bailout, vor kurzem.

"Durch die gleichzeitige Erhöhung und Aufwertung der Zinssätze dieser Waehrung werden Firmen und moeglicherweise ganze Laender, die bisher in USD geschuldet waren, in Schwierigkeiten kommen. Sie sollen vom US-Finanzsystem ausgeschlossen werden und konnten daher keine Geschäftstätigkeit in Dollars mehr ausüben. Vor diesem Hintergrund fordert die EU-Kommission auch weitere Reformmaßnahmen, um den EUR krisenresistenter und für ausländische Investoren und Firmen attraktiv zu machen.

Dies würde das Wirtschaftswachstum in Europa fördern und zugleich die Eigenständigkeit Europas in der Weltwirtschaft stärken, sagte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici. Längerfristig werden die Einrichtung eines europaweiten Sicherheitssystems für Spareinlagen bei Banken, die Benennung eines EU-Finanzministers und ein einheitlicher europaweiter Finanzmarkt diskutiert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum