Ntv Postbank

Stv Postbank

Die Postbank-Aktionäre hoffen ebenfalls auf günstige Konditionen. In jeder zehnten Postbank Filiale soll geschlossen werden. Die Deutsche Bank und die Postbank werden eins und im Zuge dessen werden nun Arbeitsplätze abgebaut. Die Postbank erhielt von n-tv die Auszeichnung "TOP Ratenkredit". Die Kreditangebote der Postbank wurden erneut von unabhängigen Experten positiv bewertet.

Probleme durch Übernahme der Postbank: Anleger klagen DK an.

Ehemalige Gesellschafter ziehen die Dt. Bundesbank wegen der Uebernahme der Postbank noch einmal vor den Richter. Für sie hat das Geldinstitut zu wenig für die Aktienzertifikate bezahlt - denn die Übernahmen erfolgten nicht im Jahr 2010, sondern im Jahr 2008. Über 30 in- und ausländische Anleger haben die Bundesbank auf die Auszahlung von rund 740 Mio. EUR verklag.

Die Vorwürfe gegen die "Wirtschaftswoche" lauten, ihnen zu wenig für ihre Anteile an der Postbank bezahlt zu haben, und verlangen eine Entschädigung dafür. Kern der Beschwerde ist die Entscheidung, wann konkret die Postbank von der Dt. Disposition übernommen wurde. Die Anleger haben im Okt 2010 das Übernahmeangebot der Dt. Bankengruppe von 25 EUR je Postbank-Aktie akzeptiert.

Aufgrund des damals stark gestiegenen Kurses der Postbank Aktie sollen die Aktionäre rund 64 EUR pro Stück gewährt haben. "â??Die Dt. Sparkasse hat in das GeschÃ?ft der Postbank erheblich eingreifen und damit die Aufsicht Ã?bernommenâ??, sagte Rechtsanwalt Oliver Krauss von der MÃ?nchner Kanzlei Tricon zur Volkswirtschaft. Eine Sprecherin der Bundesbank sagte, die Bundesbank habe die Behauptungen als "unbegründet" bezeichnet.

Der Beschwerde zufolge war das Übernahmeziel nicht so sehr die Verstärkung des privaten Kundengeschäfts, sondern die Restrukturierung der Postbank durch die DS. Kurz vor Jahresende und damit kurz vor Ablauf der Frist hatte Tricon die Anlegerklage beim OLG Köln erhoben. Damit ist es nicht mehr möglich, neue Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Uebernahme der Postbank einzureichen.

Allerdings hat die Dt. Bundesbank bereits mit mehreren anderen Prozessen zu tun. Die Klägeraktionäre erhielten im Okt. 2017 vom Kölner Landesgericht eine Zuzahlung von 32,50 EUR je Stück. Ein weiteres Klageverfahren ist zurzeit vor dem OLG Köln anhängig. Allerdings hatte der Gerichtspräsident in der Anhörung anfangs Nov. die Anschuldigungen der Beschwerdeführer zunichte gemacht und auf ein Gericht im Sinn der Dt. Bundesbank hingewiesen.

Disput mit der Deutschen Bank: Ex-Postbank Aktionäre erleideten einen Rückgang.

Frühere Postbank-Aktionäre können wahrscheinlich eine Zuzahlung der Deutschen Bundesbank in den Zigarettenrauch eintragen. Jetzt weigern sich auch die Generalstaatsanwaltschaften in Köln und Bochum, ein Ermittlungsverfahren gegen die Dax-Gruppe einzuleiten. Nach Angaben des Finanzinstituts Frankfurt sind die Möglichkeiten der Altaktionäre, vom Postbank-Käufer Deutscher Bund eine nachträgliche Zahlung zu erhalten, gesunken.

"â??Neben der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft haben sich nun auch die Kölner und Bochumer Generalstaatsanwaltschaften geweigert, ein Ermittlungsverfahren unter anderem gegen die Verantwortlichen des Konzerns zu eröffnenâ??, sagte ein Pressesprecher der Bundesbank. " Die Dt. Bundesbank glaubt, dass dies ihre Rechtslage bestätigt." Kernpunkt des Streits: Hat die Dt. Bundesbank als Käufer der Postbank den anderen Aktionären einen angemessenen Barausgleich bezahlt?

Oder hatte Deutschlands größter Geldinstitute nicht schon im Vorfeld de facto die Aufsicht über die Postbank? Im Jahr 2008 hat sich die Dt. Nationalbank an der Postbank beteiligt, und die in Bonn ansässige Privatbank wurde nun in den Konzern eingliedert. Das DAX-Unternehmen hat den Postbank-Aktionären Ende 2010 im Zuge eines freiwillig durchgeführten Übernahmevorhabens 25 EUR je Aktie angeboten und sich eine Mehrheitsbeteiligung an der in Bonn ansässigen Hausbank gesichert.

Der Blick der Kritik basiert auf Aussagen und Vermutungen, meint die Kölner Generalstaatsanwaltschaft, um ihren Teil des Prozesses einzustellen. Das nimmt Jan Bayer, ein Rechtsanwalt auf Anlegerseite, zunächst in Kauf: "Wir haben uns entschlossen, zunächst keine Berufung einzureichen, weil das Oberlandesgericht Köln im Frühling erneut Zeuginnen und Zeuginnen zu diesem Thema vernehmen will", sagte Bayer auf Ersuchen.

Das Verfahren vor dem OLG Köln wird voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2019 fortgesetzt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum