Online Banking Vergleichstest

Vergleichstest für Online-Banking

Wettbewerb Paypal: Deutsche Banken wollen Online-Zahlungsdienst einführen. Die Online-Banking-Software in den - Online-Banking-Apps in der - Nutzung von Online. agiert vielmehr über Online-Banking mit dem Kunden. " Eine empfehlenswerte Bankensoftware für den Mac ist MoneyMoney. Gutes Girokonto, unser Vergleich zeigt die besten Konten und die wichtigsten Informationen.

Cybersicherheit leicht gemacht

Du hast die Option, den Zugang zu ermöglichen oder zu sperren. Wir haben bereits die MRG Effitas-Zertifizierung für sicheres Online-Banking für unsere Hochleistungstechnologien erlangt. Automatisches Sperren von Webseiten, von denen bekannt ist, dass sie einen Virus oder eine schädliche Software beinhalten. Behalte die volle Übersicht darüber, welche Informationen du und deine Familienangehörigen auf Webseiten zugreifen und diese anhand von einfachen Rubriken sperren können.

Mit unseren Berichten erfahren Sie, welche Webseiten für Ihre Kleinen gesperrt wurden.

Endergebnis

Prozeduren wie M-TAN, ChipTAN oder FotoTAN sind auch gegen Man-in-the-Browser-Angriffe geschützt, da moderne Agenten keine TAN-Nummern mit falschen Übertragungsdaten generieren können. Besser geschützt sind Methoden, bei denen Sie nicht den Webbrowser, sondern Ihr eigenes Endgerät verwenden, das von einem Trojaner nicht so leicht zu manipulieren ist. Darunter sind die Chipkartenlesegeräte für den FinTS/HBCI-Prozess, die in der neusten Version auch die Übertragungsdaten ausgeben.

Die Nachteile: Die Anlagen sind kostenintensiv, teilweise 60 EUR und mehr, was der Verbraucher in der Regel selbst tragen muss. Sie können auch einen Altrechner mit einem aktuelles, fest konfiguriertes Betriebsystem (und Virenscanner) als Ihren Bankrechner einrichten und ihn ausschliesslich für das Online-Banking nutzen. Wenn das alles zu teuer ist, sollten Sie zumindest einen eigenen Webbrowser für das Online-Banking haben, den Sie sonst für nichts nutzen.

Einige Internet-Sicherheitssuiten verfügen auch über einen eigenen Bankenbrowser. Falls Ihre Hausbank dies bietet, sollten Sie ein gesichertes Vorgehen wählen, das Transferdaten bei der TAN-Generierung berücksichtigt. Nachdem es bereits mehrere gelungene Anschläge auf Smart-Phones gab, ist ein Vorgehen mit einem speziellen, vorzugsweise "dummen" Endgerät wie einem Chipkartenlesegerät oder einem TAN-Generator sicher als das Banking mit Smart-Phones.

Doch auch mit dem heutigen chipTAN-Verfahren sind Sie nicht vor Hackertricks gefeit. Bekannt sind Beispiele, in denen Bankkunden dazu gebracht wurden, eine "Demoüberweisung" via chipTAN durchzuführen und Gelder auf die Konti von Häckern zu transferieren. Darüber hinaus sollten Sie immer die auf dem Display des Gerätes angegebenen Banküberweisungsdaten überprüfen. Jeder, der reflexiv auf OK klickt, läuft Gefahr, versehentlich Gelder auf das Bankkonto von Internetkriminellen zu transferieren.

Erst Technologie und Vernunft machen Online-Banking wirklich aus.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum