Postbank Kredit Erhöhen

Krediterhöhung bei der Postbank

keiner der anderen untersuchten Anbieter kann Schritt halten (siehe auch die Zinskonditionen der Postbank). Im Gegenzug erhöhen sie ihre Chancen, einen günstigen Kredit zu erhalten. Notleidende Kredite schneller verkaufen, anstatt Kunden durch die Krise zu begleiten. Eine Taktik, mit der Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen können.

Schroders: US-Aktienausblick 2019| News

Zweifellos war einer der Hauptgründe für die Stabilität und Dauer des Bullenmarktes für US-Aktien die Steigerung der Unternehmensrentabilität auf ein bisher beispielloses Niveau. Silicon Valley wird oft als die weltweite "Wiege der Innovation" bezeichnet und beherbergt einige der weltbesten und profitabelsten Unter-nehmen. Im Jahr 2018 war das Jahr 2018 von einem insgesamt rasanten Umsatz- und Ergebniswachstum geprägt und die meisten Firmen konnten auf diesen Wagen aufsteigen.

Der Konsensus geht für 2019 von einem Wachstum des Gewinns pro Stückaktie im S&P 500 von 9 Prozent aus, gegenüber +25 Prozent im Jahr 2018. Allerdings sind unserer Meinung nach auch diese Prognosen voraussichtlich zu positiv. Ein Wiederanstieg zu "normaleren" Zinssätzen und eine erhöhte Teuerung werden das Ergebniswachstum jedoch voraussichtlich belasten.

Bereits jetzt sehen wir, dass Firmen mit hoher Fremdverschuldung durch steigende Zinssätze unter Zugzwang kommen. In der Zwischenzeit haben diejenigen Betriebe, die ihre Tarife nicht erhöhen können (d.h. keine "Preismacht"), Schwierigkeiten, die gestiegenen Lohnnebenkosten an die Kunden weitergegeben zu bekommen. Zudem war das kräftige Umsatzwachstum im Jahr 2018 zum Teil auf die Steuerreform und andere steuerliche Fördermaßnahmen zurückzuführen, deren Auswirkungen sich 2019 abschwächen werden.

Es ist nicht möglich, den Zeitpunkt der nächsten Krise exakt vorherzusagen, aber wir sind überzeugt, dass die meisten Stratege, die 2020 vorhersagen, sehr wohl Unrecht haben werden. Neben der Spekulation über eine rezessive Entwicklung müssen die Finanzmärkte die Verlangsamung des Unternehmensgewinnwachstums, den andauernden inflationären Druck und einen weniger marktgerechten finanzpolitischen Rahmen weiter als realistisch erachten.

In den Turbulenzen zu Jahresbeginn galten Wachstumstitel und marktkapitalstarke Firmen weiterhin als vergleichsweise sicher. Gleichwohl bevorzugten die Teilnehmer im Laufe des Geschäftsjahres in der Regel Wachstumstitel, die sich in einem soliden wirtschaftlichen Umfeld am besten entwickelten. Der Verschuldungsgrad der US-amerikanischen Firmen ist generell hoch, vor allem aber bei kleinen und mittleren Firmen.

Für die großen Firmen, die den S&P 500 bilden, entspricht dieses Ratio dem 2,3-fachen der Rendite. Für Small und Mid Caps, die im Russel 2000 gelistet sind, ist dieses Ratio jedoch viermal höher. Für Firmen ist die Problemlösung der Abbau von Verbindlichkeiten. Für US-amerikanische Gesellschaften mit niedriger Börsenkapitalisierung entfällt ein erheblicher Teil ihrer Verschuldung (mehr als 40%) auf "variabel verzinsliche" Kredite (d.h. Zinszahlungen verändern sich mit der Zeit oder "schwanken").

Im Falle von großen Konzernen beträgt dieser Prozentsatz nur 17 vH. Grundsätzlich werden Firmen mit einem hohen Prozentsatz an festverzinslichen Krediten mit steigendem Zinssatz und sinkenden Profiten häufiger in Bedrängnis kommen. Mit koordinierten Aktionen haben wir sichergestellt, dass die in unseren Beständen enthaltenen Gesellschaften einen niedrigeren Prozentsatz an Floating Rate Loans haben als ihre Wettbewerber.

Unter Bewertungsgesichtspunkten scheinen uns Gesellschaften aus den Bereichen Nicht-Basisverbrauchsgüter und Industrieunternehmen im Vergleich zum Branchenindex attraktiv zu sein. Grundsätzlich sind wir nach wie vor auf der Suche nach Investitionen in Gesellschaften, die die Interessen der Aktionäre mit dem Wachstum des Unternehmens in Übereinstimmung bringen. In der Regel sind wir auf der Suche nach Beteiligungen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum