Zinsen Ratenkredit

Zins-Ratenkredit

Die Banken in Deutschland sind in Sommerlaune: Ratenkredite zu günstigen Zinssätzen. Welche Bedeutung hat der feste Fremdkapitalzinssatz? Zusätzlich zum Effektivzins müssen die Kreditinstitute seit dem Stichtag 31. Dezember 2010 auch den sogenannten festen Fremdkapitalzins in ihr Kreditangebot aufnehmen. An diesem Tag wurde die EU-Kreditlinie für Verbraucher- und Finanzkredite in Anspruch genommen, die nun die Festlegung dieses Kreditzinssatzes im entsprechenden Darlehensvertrag und auch im Antrag vorgibt.

Nach § 6a der Preisindikationsverordnung (PAngV) muss nun neben dem Effektivzins immer auch der Sollzins ausgewiesen werden. Bisher wurde der feste Fremdkapitalzins lediglich als Nominalzins bezeichet, was nicht mehr ausreichend ist. Den festen Sollzins können Sie jedoch nur dann angeben, wenn der Zins für die ganze Laufzeit des Darlehens konstant ist.

In diesem Zusammenhang wird auch die Fragestellung nach dem Zusammenhang des Zinssatzes, d. h. dem für die Dauer des Kredits vereinbarten Zinsniveau, behandelt. Die feste Verzinsung ist daher nichts anderes als der mit der Hausbank für die Gesamtlaufzeit eines Ratenkredits festgelegte Zinsatz. Die Herkunft des festen Fremdkapitalzinssatzes ist der Nominalzinssatz, den die Kreditinstitute immer geschätzt haben.

Eine ungebundene Kreditrate hingegen wäre ein veränderlicher Satz. Diese kann von den Kreditinstituten während der Laufzeit des Vertrages geändert werden, wie dies z.B. bei einem variablen Immobiliendarlehen nach Auslaufen der Zinsbindung der der Fall ist. Ein weiteres Beispiel ist ein Kontokorrentkredit mit einem Kontokorrent, dessen Zins nicht in Naturstein gehauen ist.

Der feste Fremdkapitalzinssatz darf nicht mit dem Effektivzins verwechselt werden, der auch nach der PAngV (Verbraucherkreditrichtlinie) von den Kreditanstalten seit Jahren in ihre Angebote aufgenommen werden muss. Der feste Fremdkapitalzinssatz gibt nämlich nur einen Hinweis darauf, wie hoch die Zinsaufwendungen für das betreffende Kreditgeschäft sind. Allfällige Spesen, Kommissionen, Tilgungsleistungen und andere Aufwendungen sind im Soll-Zinssatz nicht inbegriffen.

Dies erfordert einen Überblick über den effektiven Zinssatz. In diesem Zusammenhang ist der effektive Zinssatz die tatsächliche Höhe, die bei der Suche nach dem besten und billigsten Ratenkredit durch den Vergleich von Ratenkrediten zu berücksichtigen ist. Durch die " zusätzlichen Kosten " - neben dem Fremdkapitalzinssatz - ist es daher durchaus möglich, dass ein Darlehen mit einem eher vorteilhaften festen Fremdkapitalzinssatz trotzdem einen wesentlich höheren effektiven Zinssatz haben wird.

Als Darlehensnehmer müssen Sie sich jedoch nicht wirklich dafür begeistern, da der Effektivzins alle Kosten des Kredits beinhaltet. Es spielt keine Rolle, wie hoch der Fremdkapitalzins ist - solange er fixiert ist. Dies ist bei Ratendarlehen mit fixen Laufzeiten und fixen monatlichen Raten durchaus der Fall. Nach unserer langjährigen Praxis ist die Creditplus Bank eine der besten Adressen für schnell zugesagte Teilzahlungen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum